Mit Attika Reisen Athens Vielseitigkeit erleben

Spuren der Antike in einer modernen Großstadt: Athen ist eine attraktive Weltmetropole mit historischem Flair. Neben den sagenumwobenen Überresten der antiken Hochkultur besticht die Hauptstadt Griechenlands mit vielfältigen kulturellen und kulinarischen Eindrücken. Mit seiner neuen viertägigen Kurzreise „Athen mit allen Sinnen erleben“ bietet der Griechenlandspezialist Attika Reisen nun die perfekte Gelegenheit, ausgewählte Highlights der Metropole näher kennenzulernen. Von Museen über Spaziergänge in den bunten Vierteln Athens bis hin zu lokalen Restaurants – auf dieser Reise ist von allem etwas dabei.

Athen ist immer eine Reise wert – DIE beste Reisezeit gibt es nicht. Wer allerdings moderate Temperaturen schätzt und es allgemein etwas ruhiger mag, für den sind das Frühjahr oder die Herbstmonate September und Oktober für einen Besuch von Griechenlands Hauptstadt ideal. Wer die Stadt und seine Sehenswürdigkeiten quasi für sich haben möchte, nutzt die ruhige Winterzeit für eine Stippvisite. Der Münchner Griechenland- und Zypernveranstalter Attika Reisen hat für sein Sommerprogramm eine neue Erlebnisreise nach Athen aufgelegt. Die viertägige Kurzreise „Athen mit allen Sinnen“ beginnt bereits bei Landung am Athener Flughafen, wo die Gäste per Transfer in ihr Domizil, das Drei-Sterne-Hotel Acropolis Hill, direkt am Fuße des grünen Filopáppos-Hügels gebracht werden. Das Hotel liegt südwestlich der Akropolis, die von hier in nur fünf Gehminuten fußläufig zu erreichen ist. Nach Ankunft im Hotel sind die Gäste zu einem Spaziergang auf den Filopáppos-Hügel eingeladen, um von dort den Sonnenuntergang über Athen und den Blick auf die Akropolis zu genießen. Nachts erstrahlt letztere durch die Lichtinstallation eines französischen Künstlers in atmosphärischem Licht. Zum Abendessen geht es in eine einheimische Taverne im angesagten Stadtteil Koukaki.

Ein ausgiebiges Frühstück im Hotel läutet den zweiten Tag ein, an dem sich die Gäste in Begleitung eines erfahrenen Reiseleiters aufmachen, um Athens kulinarische Vielseitigkeit auf der deutschsprachigen Athens Food Tour zu erleben. In Kräuterläden, Delikatessgeschäften oder auf dem Zentralmarkt kann gerochen, geschaut und geschmeckt werden, was das Herz begehrt. Nebenbei wird viel Wissenswertes über den Ursprung  der typisch griechischen Spezialitäten und die mediterrane Ernährung vermittelt. Nach Ende der Tour kann das Mittagessen dann individuell in der berühmten und von kulturellen Highlights geprägten Nachbarschaft des Monastiraki eingenommen werden. Für den Nachmittag bietet sich eine Besichtigung der nahegelegenen Ruinen der Hadriansbibliothek oder der antiken Agora an. Sehenswert sind auch die unterschiedlichen „geitoniés“ Athens: Die szenigen Stadtviertel sprühen nur so von Kreativität und Lebensfreude, was sich in farbenfroher Street-Art, hippen Bars und Geschäften zum Ausdruck bringt. Zu empfehlen sind besonders die pulsierenden Gegenden Monastiraki, Psiri, Gazi und Theseio.

Der dritte Tag startet mit einem kulturellen Höhepunkt – der Besichtigung des Akropolis Museums. Nach dem Frühstück ist das Museum in etwa zehn Minuten zu Fuß zu erreichen und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die antike Stadtfestung. Seit 2009 bewahrt das Museum wertvolle und jahrtausendealte Artefakte der Akropolis. Nach dem Museumsbesuch lohnt ein Abstecher mit der Tram Richtung Piräus. Im Hafenviertel Mikrolimani, das wie eine kleine Hafenstadt auf einer Mittelmeerinsel anmutet, kann man gut zu Mittag essen. Das kulinarische Highlight des Tages ist dann das Wine Pairing und Winetasting mit Ausblick auf die Akropolis. Der in Griechenland bekannte Sommelier Dimitris Spyropoulos präsentiert dabei sechs exquisite Weine aus griechischem Anbau, begleitet von einem sorgfältig ausgewählten Menü.

Der Abreisetag kann je nach Abflugzeit mit einem entspannten Aufenthalt am hoteleigenen Pool, dem weiteren Erkunden der Stadt oder mit individuell buchbaren Tagesausflügen ausklingen. Für Interessierte ist ein Verlängerungsaufenthalt möglich, beispielsweise im Hotel Coral in Paleio Faliro. Direkt am Meer gelegen, welches auch rund um Athen zum ausgiebigen Baden einlädt, ist es zudem guter Ausgangspunkt, um noch tiefer in Griechenlands Hauptstadt einzutauchen. Dafür empfiehlt sich beispielsweise ein Besuch des neue Stavros Niarchos Kulturzentrums in der Bucht von Faliro, welches mit außergewöhnlicher Architektur, einem weitläufigen Garten und Blick auf die Stadt lockt. Das Kulturzentrum ist größtenteils kostenlos zugänglich und  beherbergt die Nationalbibliothek sowie die Neue Oper und viele kulturelle Veranstaltungen und Kunst-Installationen.

Die viertägige Kurzreise ist ab 389 Euro pro Person buchbar und beinhaltet drei Übernachtungen mit Frühstück im Acropolis Hill, Transfer ab/bis Flughafen Athen, die Athens Food Tour, Eintritt in das Akropolis Museum sowie die Weinprobe inklusive Abendessen.

Weitere Informationen, Beratung sowie Buchungsmöglichkeiten in allen Reisebüros mit Attika-Reisen-Agentur sowie auf www.attika.de.

© Attika Reisen © Attika Reisen © Attika Reisen
Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
Vier Tage voller Kultur und Kulinarik

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen