Uschi Glas, die Volksschauspielerin, gilt als traditionell und konservativ. Anfang der 1970er-Jahre, als andere in ihrem Alter im Hippie-Look neue Lebensformen entwickelten, wandte sie sich politisch Franz Josef Strauß und der CSU zu. Noch heute macht sie aus ihrer konservativen Gesinnung kein Geheimnis. Und doch hat die 72-Jährige ihren eigenen Kopf: In der Flüchtlingspolitik folgt sie der CSU nicht. Sie plädiert für mehr Menschlichkeit und hilft Kindern – ganz unabhängig von ihrer Nationalität.

56f1099a160ba0d5138b45cc„Man kann Menschen auf der Flucht nicht einfach mit einem Stacheldraht den Weg versperren“, sagte Uschi Glas der Zeitung „Die Welt“. Über Angela Merkels vielfach kritisierte Flüchtlingspolitik sagt sie: “Was sollen wir machen? Zurückschicken? Wie? Wohin? Die haben ihre Heimat verloren, ihr Haus, ihren Garten, ihre Schule. Stell dir mal vor, du liegst im Krankenhaus, wurdest gerade operiert, und dann fliegen da die Raketen rein.“

Die Schauspielerin erzählt, dass sie wegen ihrer Haltung zu Flüchtlingen Hass-Mails erhält. „Manchmal denke ich: Jetzt schreibe ich zurück, dann denke ich: So viel Ehre hat dieser Mensch gar nicht verdient.“

Seit Jahren setzt sich Uschi Glas für arme Kinder in Deutschland ein. Gemeinsam mit ihrem Mann, Dieter Herrmann, startete sie im Jahr 2009 das Projekt „brotZeit“. Mittlerweile 7000 Grundschüler bekommen dem Bericht zufolge dadurch in ganz Deutschland jeden Tag ein gesundes Frühstück.

Die Lebensmittel spende Lidl, schreibt die „Welt“ . Glas: „Wir wollen nicht Tüten verteilen oder eine Wurstsemmel in die Hand drücken. Wir wollen Esskultur weitergeben.“ Rund 1000 Senioren bauen vor Schulbeginn Buffets auf.

Schon vor einigen Wochen trat Uschi Glas im „Stern“ für ein menschliches Miteinander in Deutschland ein: „2Ich kann diese Debatte nicht leiden. Das Wort „Flüchtling“ ist ja fast schon ein Schimpfwort. Alles wird über einen Kamm geschoren – dabei ist jeder ein Individuum, der es verdient, mit Respekt und Nächstenliebe behandelt zu werden. Mein Gott, wie viel Furchtbares haben diese Menschen zum Teil durchgemacht!“

Gleichzeitig pocht die Schauspielerin darauf, dass auch Zuwanderer die deutschen Gesetze akzeptieren. „Das Grundgesetz steht über allem“, sagte sie der „Welt“. „Wenn einer sagt, das kann ich nicht, weil mir die Scharia lieber ist, weil ich finde, dass Frauen weniger Rechte haben, dann muss ich sagen:

Freundchen, dann hast du in unserem Land nichts verloren!

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
USCHI GLAS HILFT

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen