Die Bank Austria lädt am Donnerstag, den 19. Mai 2016, zum Bank Austria Salon. Olga Neuwirth und Erwin Wurm diskutieren mit Johanna Zugmann zum Thema „Tradition“.

200 Jahre lang waren Salons eine zentrale Institution im gesellschaftlichen Leben und Drehscheibe für neue Ideen in Kunst, Politik und Philosophie. Der Salongedanke ist heute wieder gefragt, denn in Zeiten hochfrequenter Onlinekommunikation und Eventabfertigung kultivieren Salons das direkte und persönliche Gespräch. Mit dem Barocksaal des Alten Rathauses verfügt die Bank Austria über eine traditionsreiche und intime Kultureinrichtung in der Wiener Innenstadt und somit über einen ebenso einzigartigen wie idealen Raum für die Wiederbelebung des klassischen Salons. Einen Raum, wo man mit interessanten Persönlichkeiten, prominenten Gästen und lieben Freunden Neues kennen lernen und Bekanntes reflektieren kann; einen Raum, wo man spannende Impulse für den Alltag erhält.

Erwin Wurm und Olga Neuwirth diskutieren über Traditionen

06_winiwarter_luks

Olga Neuwirth, geboren 1968, ist Österreichs bedeutendste zeitgenössische Komponistin. In Graz in eine Musikerfamilie hineingeboren, erfolgte ihr internationaler Durchbruch Anfang der 1990er-Jahre mit der Komposition von Miniopern nach Texten von Elfriede Jelinek. Die Liste von Uraufführungen umfasst unter anderem das Musiktheater „Bählamms Fest“ (Graz 1999), „Clinamen/Nodus“ (2000 für Pierre Boulez und das London Symphony Orchestra) oder „Lost Highway (Graz, 2003). 2004 folgte das Musik-Sprache-Video-Projekt „ce qui arrive“ unter anderem mit Paul Auster und dem Ensemble Modern, 2012 die Filmmusik zu Michael Glawoggers „Vaterspiel“. Ihr Orchesterwerk „Masaot/Clocks without Hands“ wurde im Mai 2015 von den Wiener Philharmonikern uraufgeführt und war zuletzt im Musikverein und in der Carnegie Hall zu hören. Neuwirth erhielt 2010 als erste Frau den großen Österreichischen Staatspreis für Musik. Sie nahm 2007 mit einer Soundinstallation an der documenta 12 teil und ist heuer zum wiederholten Male composer-in-residence bei den renommierten Luzerner Festwochen. Weitere Informationen auf.

od4_2986

Erwin Wurm, geboren 1954 in Bruck an der Mur, zählt zu den erfolgreichsten Gegenwartskünstlern und ist heuer – gemeinsam mit Brigitte Kowanz – als Österreichs Vertreter bei der Biennale in Venedig eingeladen. Sein weltweit gesammeltes und ausgestelltes Werk umfasst Materialskulpturen, Aktionen, Videos, Fotos, Zeichnungen und Bücher. Eine der einflussreichsten Werkgruppen stellen dabei Wurms „One Minute Sculptures“ dar, die durch das Video zur Single „Can’t Stop“ der Red Hot Chili Peppers populär wurden. Ebenso bekannt: Wurms „Fat“-Skulpturen, die kleinbürgerliche Statussymbole wie Autos oder Einfamilienhäuser in einem „verfetteten“, aufgeblähten Zustand zeigen. Wurm, zwischen 2002 und 2010 auch Professor für Bildhauerei und Multimedia an der Universität für Angewandte Kunst Wien, wurde mehrfach ausgezeichnet und ist ebenfalls Österreichischer Staatspreisträger.

04_knoll

Johanna Zugmann, 1954 in Wien geboren, ist Master of Arts im Fach Gastrosophie (Universität Salzburg). Ihre journalistische Laufbahn führte – unter anderem über trend/profil zur Tageszeitung „Der Standard“, wo sie 1988 als Gründungsmitglied begann und 1990 die Ressortleitung des von ihr konzipierten Karrieren-Standard übernahm. 2004 wechselte Zugmann zur Tageszeitung „Die Presse“. Zugmann ist Preisträgerin des Leopold-Kunschak-Medien-Preises; sie arbeitet seit 2014 als Autorin, Vortragende und Moderatorin. Zuletzt erschien ihr neuer Bestseller „Karriere neu denken: Ende, Wende, Neuanfang“.

02_luks_winiwarter_830dedeb

Fotocredit: Oreste Schaller

Bank Austria Salon

Datum:    Donnerstag, 19. Mai 2016

Uhrzeit:  19.00 Uhr

Eintritt: nur mit Einladung

Ort:      Altes Rathaus

Adresse:  1010 Wien, Wipplingerstraße 8

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
THEMA TRADITION

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen