Anlässlich der offiziellen Eröffnung des neuen PACADO-Standorts in Wien Alsergrund veranstaltet das innovative Franchise-Unternehmen erstmals eine Panettone Party. Am 23. November 2016 werden Panettoni in verschiedensten Geschmacksrichtungen für italienisches Flair in der kalten Vorweihnachtszeit sorgen.

05_lokal

Neben feinsten eigenimportierten italienischen Produkten und saisonalen und traditionellen Spezialitäten aus der hauseigenen Pasta-Manufaktur möchte das Franchise-Unternehmen PACADO „Pasta Caffè e Dolce“ seinen Gästen auch alte italienische Traditionen und Brauchtümer nahe bringen. So kam den beiden Eigentümerinnen Ana Winter und Franziska Henke und PACADO-Gründer Markus Billig die Idee, am Mittwoch, den 23. November 2016, um 18.00 Uhr, Österreichs erste Panettone Party im neuen PACADO-Standort in der Servitengasse 3 in Wien Alsergrund zu veranstalten. Viele werden sich nun fragen was denn überhaupt dieser Panettone ist von dem hier die Rede ist: Panettone ist eine typische Kuchenspezialität aus Mailand, die in Italien traditionell in der Vorweihnachtszeit mit prickelndem Spumante verspeist wird.

2245

„Wir möchten mit Liebhabern des Dolce Vita auf die Eröffnung des neuen PACADO-Standorts anstoßen und ihnen unsere Leidenschaft für italienische Spezialitäten und das wunderschöne Land näher bringen. Österreichs einzigartige Panettone Party scheint uns die perfekte Möglichkeit, um in der besinnlichen Vorweihnachtszeit und im klassischen italienischen Rahmen eine Tradition hochleben zu lassen“, freuen sich Billig, Henke und Winter auf die Veranstaltung.

12_frantoi_cutrera__143c5f2

Für Dolce Vita-Feeling pur werden neben den backfrischen extra für den Anlass aus Bella Italia angelieferten Panettoni in verschiedensten Geschmacksrichtungen auch italienische Häppchen aus verschiedensten Regionen und die Verkostung ausgewählter Weiß- und Rotweine sowie die beliebtesten Italo-Hits aller Zeiten sorgen. Italienliebhaber, Fans der guten Küche und Naschkatzen sollten Österreichs einzigartige Panettone Party also auf keinen Fall verpassen.

06_aussenansicht

Die Ursprünge von Pacado

PACADO-Gründer und Eigentümer Markus Billig blickt auf eine langjährige Erfahrung, eine Haube und viele Erfolge in der Wiener Gastronomie-Szene zurück. Billig, der eigentlich aus Argentinien stammt, in Österreich aufwuchs und schon viel in der Weltgeschichte herum gekommen ist, war lange in New York für eine internationale Firma im Dienstleitungsbereich tätig. Im September 2000 übernahm der die Pasta-Manufaktur „La Pasteria“ im Servitenviertel in Wien Alsergrund. Nach kurzer Zeit eröffnete er das Spezialitätengeschäft „Alimentari“ mit importierten Produkten aus Italien und ein kleines Restaurant „La Pasteria“ dazu. Nach der Auszeichnung mit einer Haube und einer Dekade „La Pasteria“ beschloss Billig, mit seinem ausgereiften Franchise-Konzept PACADO ganz neue Wege zu beschreiten und neue Akzente in der Gastronomie zu setzen. Weitere Informationen auf http://www.pacado.at.

(© leisure.at/Christian Jobst)

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
PACADO Dolce Vita Feeling pur

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen