Dienstagabend ließen sich Wirtschaftsbosse, Kulturmanager, Künstler und Medienexperten bei der jährlichen Programmpräsentation von ORF III Kultur und Information, dem erfolgreichsten Kultursender Europas, begeistern.

Dienstagabend stellte ORF III die Höhepunkte des Programmjahres 2017 vor und präsentierte ein Feuerwerk an rot-weiß-rotem Qualitätscontent im GLOBE Wien in der MARX Halle. Als neue Chefredakteurin baut Ingrid Thurnher die Informationsschiene des erfolgreichen ORF-Senders weiter aus: Der „ORF III Themenmontag“ wird regelmäßig durch einen Thementalk zu gesellschaftsrelevanten Bereichen ergänzt und erhält so eine noch stärkere, qualitativ journalistische Konnotation. Mit „Inside Istanbul“, „Inside Berlin“, „Inside Washington“ und „Inside Paris“ widmet sich Thurnher gemeinsam mit den ORF-Korrespondenten vor Ort den Brennpunkten des Weltgeschehens. Noch mehr Raum für Kultur bietet der neue „ORF III Kulturdienstag“, der künftig Hochkultur mit Kulturhistorie verbindet. Am Mittwoch wiederum wird das Spannungsfeld zwischen Religion und Wissenschaft durch Formate wie das neue Wissenschaftsmagazin „Quantensprung“ oder die Reihe „Klösterreich“ qualitativ neu aufgeladen. Neben umfangreichen Schwerpunkten zu den wichtigsten Jubiläen und Ereignissen des Jahres, spannenden Gesprächsformaten und neuen Diskussionsrunden werden auch die Regelformate qualitativ erneuert: Die Reihen „Baumeisterinnen der Republik“ und „Heimat großer Töchter“ porträtieren Ausnahmepersönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur. „roadKITCHEN“ bittet jene heimischen Bauern an den Herd und vor die Kamera, die unser Land mit hochwertigen Nahrungsmitteln versorgen.

05_berger_buday

Bereits zu Ostern können sich die Seherinnen und Seher auf Höhepunkte wie Barbara Retts Interview mit Stardirigent Christian Thielemann, das Osterkonzert aus dem Stift Klosterneuburg, Die Schöpfung aus dem Schloss Esterhazy oder die Doku-Produktion „Mysterien von St. Stephan – der unbekannte Dom“ am „ORF III Themenmontag“ freuen.

ORF III ist der erfolgreichste Kultursender Europas

„ORF III entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum erfolgreichsten Kultursender Europas mit heute rund 600.000 Zuseherinnen und Zusehern täglich und 1,8 Prozent Marktanteil. Zum Erfolg des Senders trägt auch die konsequent ausgebaute Kooperation mit der österreichischen Produktionswirtschaft bei, in die mehr als 85 Prozent des ORF III-Programmbudgets fließen“, präsentiert ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz die Erfolge des Kultursenders.

„Unter der Leitung der neuen ORF III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher wird das Bouquet an Informationsformaten weiter ausgebaut“, kündigen die ORF-III-Geschäftsführer Eva Schindlauer und Peter Schöber an. „Die Unterstützung junger österreichischer Talente aus verschiedenen Bereichen des Kultur- und Kreativgeschehens ist uns ebenso weiterhin ein Anliegen wie die Pflege einer einzigartigen und fruchtbaren Kooperation mit unseren Partnern aus dem Wirtschafts- und Kulturbereich“, ergänzen die Geschäftsführer.

2360

Immer mehr Neukunden profitieren von den Vorteilen des rot-weiß-roten Qualitätsprogramms

„ORF III Kultur und Information ist das perfekte Umfeld, um eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen. Immer mehr Neukunden profitieren von den Vorteilen des rot-weiß-roten Qualitätsprogramms und erzielen ihre Werbeerfolge im erfolgreichsten Kulturspartensender im deutschen Sprachraum. Die inhaltliche Vielfalt von ORF III Kultur und Information bietet auch Raum für aufmerksamkeitsstarke Special-Advertising-Tools, die schon kleinen Budgets zu großer Wirksamkeit verhelfen“, kommentiert ORF-Enterprise CEO Oliver Böhm die Vorteile des ORF-Kulturspartensenders für die werbetreibende Wirtschaft.

Kulturfans sind begeistert von den neuen Programmhöhepunkten auf ORF III

Vom vielfältigen Programm zeigten sich auf Einladung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, der ORF III-Geschäftsführer Eva Schindlauer und Peter Schöber sowie der ORF-Enterprise-Geschäftsführer Beatrice Cox-Riesenfelder und Oliver Böhm unter anderem Nationalratsabgeordneter Niko Alm, PR-Expertin Susanne Athanasiadis, HORIZONT-Chefredakteurin Marlene Auer, Intendantin Mechtild Bartolomey, ORF-Kommunikationsleiter Martin Biedermann, Produzent Nobert Blecha, Produzent Holger Bruckschweiger, Societyexpertin Andrea Buday, Wiener Staatsoper-Kommunikator André Comploi, Publikumsliebling Birgit Denk, ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger, ORF-Stiftungsrat Herbert Fechter, Kabarettist Andreas Ferner, ÖAMTC-Marketer Harald Fleischer, Kulturmanager Paul Gessl, Wiener Städtische-Vorstand Günther Geyer, Vereinigte Bühnen Wien-Manager Roland Geyer, Grüne-Parteichefin Eva Glawischnig, Havas Media-Geschäftsführer Michael Göls, ORF-Technikdirektor Michael Götzhaber, Wiener Zeitung-Chefredakteur Reinhard Göweil, Henkel Homecare-Geschäftsführer Georg Grassl, RTR-Geschäftsführer Alfred Grinschgl, Werber Markus Gull, echo medienhaus-Peopleexpertin Marion Hauser, Produzent Laszlo Helbig, Casinos Austria-Kommunikator Martin Himmelbauer, Szigeti-Marketer Hans-Peter Hofmann, Romy-Erfinder Rudolf John, Unique-Eigentümer Josef Kalina, ÖWD-Geschäftsführer Alexander Kiss, Interspot-Geschäftsführer Nikolaus Klingohr, GroupM-Geschäftsführer Peter Lammerhuber, Mediziner Siegfried Meryn, NEWS-Chefredakteurin Esther Mitterstieler, ORF-Finanzdirektor Andreas Nadler, Die Presse-Chefredakteur Rainer Nowak, Vereinigte Bühnen Wien-Manager Franz Patay, AIDA Cruises-Geschäftsführer Reinhard B. Pelikan, Journalist Peter Pelinka, Kobza Media-Geschäftsführer Nikolaus Pelinka, Schauspieler Gerald Pichowetz, Moderatorin Eva Pölzl, Leopold Museum-Marketer Klaus Pokorny, ORF-Onlinechef Thomas Prantner, Salzburger Festspiele-Geschäftsführerin Helga Rabl-Stadler, Österreichische Nationalbibliothek-Direktorin Johanna Rachinger, Kulturmanager Günter Rhomberg, Mediaprint-Geschäftsführer Gerhard Riedler, Havas Media-Geschäftsführer Paul Schauer, Intendantin Dagmar Schellenberger, Gastronom Ossi Schellmann, Yield PR-Agenturleiterin Heidi Schuller-Hrusa, Intendant Harald Serafin, Museumsdirektorin Danielle Spera, Produzentin Miriam Steurer, Museumsquartier Wien-Manager Christian Strasser, Medienmanager Pius Strobl, Österreich-Geschäftsführer Oliver Voigt und Donauinselfest-Veranstalter Thomas Waldner begeistert.

12_prenner_glawischnig

© leisure.at/Christian Jobst)

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
ORF III präsentierte Programm im GLOBE Wien in der MARX Halle

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen