Der One&Only Ocean Club Bahamas, seit langem bekannt als eines der exklusivsten Resorts weltweit, öffnet heute nach einer mehrmonatigen Umgestaltungsphase wieder seine Pforten. Gäste dürfen sich nicht nur auf frisch renovierte Zimmer und Suiten freuen, sondern vor allem auch über eine Reihe kulinarischer Neuerungen. Das Dune von Jean-Georges Vongerichten sowie die Dune Bar wurden vergrößert und erstrahlen in neuem Look; der frisch gebackene, international erfahrene Küchendirektor Sebastian Agnes hat die Speisekarten sämtlicher Restaurants komplett überarbeitet, und die neue Martini Bar präsentiert eine Auswahl erlesener Cocktails.

One_and_Only_1

Das Gourmetrestaurant Dune erstrahlt in neuem Glanz

Das Gourmetrestaurant Dune empfängt Gäste mit zusätzlichen Tischen und Sitzgelegenheiten in einem helleren und damit noch eleganteren Ambiente. Hierfür haben die Profis von Jeffry Beers International (JBI) unter anderem graue Holzelemente, Porzellan-Bodenfliesen in Holzoptik und Polster in warmen Grautönen verwendet, akzentuiert durch korallfarbene Stoffe mit abstrakten, geometrischen Mustern. Die Dune Bar schmückt nun ein Kronleuchter bestehend aus unterschiedlichen handgefertigten, konisch geformten Körben. Vergrößerte Fenster holen die Natur ins Innere. Geschüttelt oder gerührt? – In der neuen Martini Bar gibt es verschiedene Variationen des Klassikers sowie beliebte Cocktails. Gäste können hier tagsüber auf der Terrasse ihren Drink genießen und dem Spiel der Gezeiten zusehen oder sich abends auf einen Aperitif bei Live-Unterhaltung treffen.

One_and_Only_2

Kulinarisches Highlight im Dune: Knuspriges Lachs Sushi

Frischen Wind in die Küche bringt der neue Executive Chef des Resorts, Sebastian Agnes. Dieser war zuletzt acht Jahre lang als Küchendirektor im One&Only Palmilla in Los Cabos, Mexiko, tätig. Dort wie auch im St. Regis Bora Bora durfte er mit Jean-Georges Vongerichten zusammenarbeiten. Davor konnte Agnes bereits unter Alain Ducasse und Eric Frechon sein kulinarisches Spektrum erweitern. Inspiriert von seinen Reisen und seinem Erfahrungsschatz hat er das Speisenangebot in den Restaurants des One&Only Ocean Club umgestaltet.Das OCEAN am Infinity-Pool etwa serviert nun eine Mischung aus mexikanischen Spezialitäten mit regionaler Note, beispielsweise scharf angebratene Fisch-Tacos mit Serrano-Dip oder gegrillten Zackenbarsch mit Kochbananen, Paprika und Tomaten. Das Restaurant hat mittags geöffnet, am Wochenende auch abends. Im Dune gibt es neben dem ausladenden Frühstücksbuffet weitere Spezialitäten für Gesundheitsbewusste. Zum Mittag- bzw. Abendessen stehen Köstlichkeiten wie Hummer-Burger mit grüner Chili-Mayonnaise oder Snapper in einem Mantel aus Nüssen und Saaten an süß-saurem Jus auf der Karte. In der Bar werden zu den Cocktails auch leichte Snacks gereicht.

One_and_Only_3

 Vegetarische Kreation von Küchendirektor Sebastian Agnes

Das Versailles Terrace thront über den herrlichen Versailles-Gärten, neben dem Versailles Pool. Hier prägen die Küche der Bahamas, Frankreichs und der  Mittelmeerregion die Speisekarte mit Gerichten wie Seezunge Almondine mit französischen grünen Bohnen oder pikantes Hühnchen mit Zwiebelconfit und Zucchini-Tomaten-Auflauf. Gespeist werden darf am Pool oder auf der Terrasse. Wer lieber in der Privatsphäre seines Zimmers diniert, kann aus rund um die Uhr erhältlichen, regionaltypischen Klassikern wählen; sei es Meeresfrüchte-Salat, ein scharf angebratenes Zackenbarsch-Sandwich mit Chipotle-Aioli und Rucola oder Languste an Gemüse und Pesto.

Anlässlich der Neueröffnung hat der One&Only Ocean Club das Arrangement „Lost in Paradise” aufgelegt, gültig für Aufenthalte im Zeitraum von 14. Februar bis 30. April 2017. Drei Übernachtungen in einer Suite, einem Cottage oder einer Villa kosten ab 14.274 US-Dollar (zuzüglich Steuern und Gebühren). Im Preis enthalten sind ein Willkommenscocktail, ein halbtägiger Ausflug an Bord einer Privatjacht mit Mittagessen am Strand, serviert vom eigenen Butler; eine 50-minütige schwedische Massage in einem der acht balinesischen Behandlungszimmer des One&Only Spa; ein dreigängiges Abendessen im Dune sowie eine Einzel-Tennis-Trainerstunde.

Der One&Only Ocean Club bietet Urlaub nach Maß und ein Gefühl absoluter Abgeschiedenheit. Gelegen am schönsten Strand der Bahamas sucht das Resort-Angebot seinesgleichen: Die Auswahl an Unterkünften reicht von den Zimmern und Suiten im Hartford und im Crescent Wing bis hin zu drei ultraluxuriösen Villen; hinzu kommen ein Infinity-Pool und das Ocean Grill Restaurant; die legendären Versailles-Gärten samt Pool; ein Kloster aus dem 12. Jahrhundert als traumhafte Kulisse für Hochzeitsfeiern; das balinesisch inspirierte One&Only Spa; sechs Tennisplätze, vier davon beleuchtet; ein eigener Familienpool sowie ein KidsOnly Club; die Carlo Milano Boutique mit handverlesenen Designer-Kollektionen; ein 18-Loch-, Par-72-Meisterschaftsplatz, Werke der bekannten, auf den Bahamas beheimateten Künstlerin Jane Waterous und vieles weiteres mehr.

© One&Only Resorts

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
One&Only Ocean Club präsentiert sich mit neuen kulinarischen Features

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen