Zum Höhepunkt seiner Abschiedstournee feierte Kammersänger René Kollo gestern Abend mit zahlreichen Freunden ein glanzvolles Fest im Marchfelderhof, bei dem er und seine Bühnenkollegin Natalia Ushakova feierlich zu Ehrenmitgliedern des elitären „Club de’ll Opera de Vienna“ ernannt wurden, in dem auch keine Geringeren wie Placido Domingo, Thomas Quasthoff, Heinz Holecek, Johan Botha u.u.u. längst dabei sind.Mitgesungen und gefeiert haben neben Opernprimadonna Natalia Uschakova, auch Sportlegende Sigi Bergmann, Jeannine und Friedrich Schiller, Wolfgang Werner, Yvonne Rueff, „Sunny Boy“ Günther Frank, Nö Theater Sommer- Intendant Werner Auer, Sport Tausendsassa Peter Elsner, Präsident Peter Widholz, Club de’ll Opera Präsident Peter Türk, Bürgermeister Fritz Quirgst, Dagmar Truxa und Vereinigte Bühnen-Dirigent Adrian Manz.geerhardbocek-sigibergmann-dagmarkoller-renekollo

Und weil René Kollo in diesem Jahr auch seinen 80igsten Geburtstag feiert, läutete Marchfelderhof Komm. Rat Gehard Bocek mit seiner ganzen Garde das Geburtstagsjahr mit einer Riesen-Sachertorte zünftig ein, die sich das Geburtstagskind mit Sigi Bergmann teilte, der erst am 3. Jänner seinen 79. Geburtstag feierte. „Obwohl ich erst soeben bei Sturm und Schnee aus Thailand kommend in Wien gelandet bin, wollte ich beim Abschiedsfest meines langjährigen Bühnen- und Filmkollegen René Kollo unbedingt dabei sein. Denn wir haben nicht nur bei unzähligen Auftritten, Konzerten und Filmen gemeinsam gearbeitet, sondern er zählt auch zu meinen allerbesten Freunde“, freute sich Dagmar Koller, die glücklicherweise noch rechtzeitig im Marchfelderhof ankam. Auch ganz, ganz liebe Bussi’s schickte Operettendiva Birgit Sarata, die aber wegen eines „Stöckelschuh – Fehltrittes“ an diesem Abend indisponiert war.

 nataliaushakova-renekollo

René Kollo selbst freute sich sehr zum Auftakt der beiden, restlos ausverkauften Abschiedskonzerte im Wiener Konzerthaus zusammen mit seiner ganzen Entourage im Marchfelderhof gastieren zu dürfen: „Den Chef des Hauses kenne ich schon fast seit 100 Jahren. Ich freue mich immer wieder einen Abend im Marchfelderhof zu verbringen.“

Fotocredit: Rudi Meidl

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
Marchfelderhof: Kollo, Koller & Co

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen