Ortner’s Resort erweitert sein Kulinarik-Angebot mit regionaler und saisonaler Küche im neuen Restaurant „1846“

Wenn das Ortner’s Resort am 6. Juni seine Türen im niederbayerischen Bad Füssing wieder für Gäste öffnen kann, erleben viele Bereiche des Vier-Sterne-Superior Hotels eine Premiere.  Zum Anfang des Jahres wurden neben der weitläufigen Thermenwelt und neuen Genuss-Suiten auch das Hotelrestaurant 1846 inklusive der OZ Hotelbar fertiggestellt. Gäste können nun tagsüber bequem zwischen Anwendungen oder Saunagängen im Bademantel leichte Wellnessküche genießen. Abends verspricht die Küche Fine Dining mit regionalen und saisonalen Zutaten.

 

Die Zirbenstube im neuen Restaurant 1846  Mittags leger im Restaurant 1846 im Bademantel leichte Küche geniessen

 

Das neue Restaurant 1846, das nach dem Jahr benannt wurde, in dem der Vierseithof des „Bauern von Füssing“, der die Grundlage des heutigen Ortner’s Resort darstellte, das erste Mal erwähnt wurde, vervollständigt das bisherige kulinarische Angebot des Vier-Sterne-Superior-Hotels durch ein ganztägiges und abwechslungsreiches Speisenangebot an feiner bayrischer und internationaler Küche. Morgens werden die Gäste mit einem umfangreichen Frühstückserlebnis im neuen Frühstücksbereich inklusive offener Show-Cooking-Station verwöhnt. Mittags stehen dann kleine und leichte Köstlichkeiten auf dem À-la-Carte-Menü, die ganz leger im Bademantel genossen werden können. Bei schönem Wetter lockt die Seeterrasse mit Ausblick auf das frisch angelegte Biotop. Abends kreieren Chefkoch Torsten Petri und seine Crew dann ein Fünf-Gänge-Menü aus vorwiegend regionalen und saisonalen Zutaten, vorzugsweise in Bio-Qualität. Viel Wert wird auf frische Kräuter und feine Gewürze gelegt, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker wurden hingegen aus der Küche verbannt. Die Wahl fällt schwer: für Gesundheitsbewusste gibt es leichte Gerichte, wie diverse Bowls, und neben Klassikern der  bayrischen Küche wartet die Küche ebenso täglich mit einem ganz neuen Regio-Menü auf, das die kulinarischen Vorzüge der Umgebung in den Fokus rückt, wie zum Beispiel ein Böfflamott vom Innviertler Rind mit Blaukraut und Serviettenknödel. Für den stilgerechten Abschluss des Abends sorgt dann die mitten im Restaurant befindliche OZ Bar.

 

Abends wird im Restaurant 1846 ein Fünf-Gänge-Menü kredenzt

Zwei weitere Lokale, die ebenso externen Gästen zugänglich sind, runden das kulinarische Erlebnis im Ortner’s Resort ab: das bayrische Restaurant „Wirt z’Füssing“ und die rustikale Vinothek „Weinpress“.

Zur Wiedereröffnung hat das Hotel das Package „Ortner’s Wellness Schnuppertage“ aufgelegt. Im Ab-Preis von 603 Euro enthalten sind dabei drei Übernachtungen in der gebuchten Zimmerkategorie inklusive der Genusshalbpension, eine 70-minütige ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage und eine 40-minütige TCM-Anwendung mit immunsystemstärkender Fuß-Massage und Kopf-Schulter-Nacken-Massage.

Aufgrund der momentanen Situation können alle Buchungen bis sieben Tage vor Anreise kostenlos storniert werden.

© Ortner’s Resort

Weitere Informationen und Buchungen unter www.ortners-resort.com.

 

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
Frisch auf den Tisch

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen