Seit ihrer Einführung im Jahr 2015 ist die Artelier Calibre 111 zu einer der meist erwähnten Uhren von Oris avanciert.
Sie verfügt über ein hauseigen-entwickeltes, mechanisches Kaliber, das eine einzigartige Kombination an Komplikationen bietet.
Das handaufgezogene Kaliber 111 ermöglicht eine 10-Tage-Gangreserve, eine patentierte, nichtlineare Gangreserveanzeige
sowie eine Datumsanzeige und eine kleine Sekunde bei 9 Uhr.

Unknown

Oris ist der einzige Schweizer Uhrenhersteller, der all diese Funktionen in einer einzelnen Uhr vereint.
Über sechs Jahre haben die Uhrmacher von Oris an der Entwicklung des Kalibers 111 gearbeitet. Es wird über ein
einziges Federhaus angetrieben und ist so konzipiert, dass sich seine Gangreserve gleichmäßig über den Zeitraum von zehn
Tagen verteilt. Anhand der nichtlinearen Gangreserveanzeige bei 3 Uhr kann die übrige Zugkraft der Feder von 10 bis 0 Tagen
abgelesen werden. Dafür bewegt sich der Zeiger im Uhrzeigersinn – zunächst langsam, dann schneller.

Gegen Ende der Zugkraft liegen die Markierungen weiter auseinander. Der Zeitpunkt, wann die Uhr wieder aufzuziehen ist,
lässt sich damit deutlich ablesen. Diese Entwicklung hat Oris patentiert.

Fotocredit: ORIS

Bitte teile diesen Beitrag wenn er Dir gefällt:
DER MANN VON WELT TRÄGT ORIS

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen